Die Studiengebührenproblematik ist eine der häufigsten Gründe, warum zukünftige Studierende das Studium im Ausland nicht antreten. Es gibt jedoch verschiedenste Möglichkeiten, sich ebendieses zu finanzieren. Einige Studierende gehen neben dem Studium arbeiten. Das ist natürlich bei der Menge an Lernstoff nicht immer möglich. Daher liegt hier der Fokus auf den Winter- und Sommerferien. In diesen bleibt oft genug Zeit, arbeiten zu gehen und sich so ein wenig Geld dazu zuverdienen. Andere Studierende nehmen über ihre Eltern einen Studienkredit auf, um sich das Studium bezahlbarer zu machen.

Auch gibt es das Auslandsstudium-Bafög. Dieses erhält man eher, als das normale Bafög. Eine Bewerbung dafür lohnt sich auf jeden Fall.

Eine weitere Möglichkeit ist die Nachfrage im jeweiligen Landkreis oder Bundesland. Immer mehr Kreise bieten Stipendien für zukünftige Ärzte an. Wenn du dich verpflichtest, für eine bestimmte Zeit auf‘s Land zu gehen und dort zu arbeiten – unterstützen dich die Kreise oft bei der Finanzierung.